Nominierung Bürgermeisterkandidat

Kommunalwahl 2020 – als Bürgermeister Kandidat der Freien Wähler Langenzenn steigt der Langenzenner Alfred Jäger, Manager Key Account einer internationalen Firma in den Ring

Am 11.06.2019 trafen sich die Freien Wähler Langenzenn e.V. im Gasthof Grauer Wolf zur Nominierungsversammlung zum 1. Bürgermeister der Stadt Langenzenn zur Kommunalwahl am 15.03.2020. Es gab sogar 2 Kandidaten die sich das Amt des 1. Bürgermeisters vorstellen könnten und auch zutrauen.

Es waren Markus Vogel Stadtrat und 2. Vorsitzender der Freien Wähler Langenzenn e.V. und Alfred Jäger 1. Vorsitzender der Freien Wähler Langenzenn e.V. Beide stellten sich in der Mitgliederversammlung den Fragen der Anwesenden. Nach intensiver Diskussion über die Ziele der beiden Kandidaten wurde in geheimer Wahl abgestimmt.

Mehrheitliche wurde Alfred Jäger als Kandidat zum 1. Bürgermeister zur Kommunalwahl 15.3.2020 nominiert. Alfred Jäger bedankte sich bei der Mitgliederversammlung für das entgegen gebrachte vertrauen und umriss in einer kurzen Ansprache grob seine wichtigsten Ziele für die Stadt Langenzenn und deren Bürger.

Zunächst habe ich höchsten Respekt und Demut vor dem Amt des 1. Bürgermeisters. Ich werde all meine Lebenserfahrung und Engagement dafür verwenden, dass es in Langenzenn weiter voran geht. Meine vorrangige Aufgabe sehe ich zunächst an der Reduzierung der Pro Kopf Verschuldung der Stadt. Für mich ist außerdem ein Gleichgewicht zwischen den Generationen ein wichtiger Punkt, d.h. Verständnis und Respekt für die unterschiedlichen Befindlichkeiten und Ansichten aufzubringen! Bürgernähe ist für mich selbstverständlich, die Bürgerinnen und Bürger sollten bei wichtigen Entscheidungen die die Stadt betreffen, viel intensiver mit eingebunden werden. Der öffentliche Nahverkehr muss allein aus Umweltschutzgründen weiter gefördert und gestärkt werden. Der Bürgerbus Langenzenn ist durch die Idee und dem Engagement der Freien Wähler Langenzenn vor knapp 10 Jahren aus der Taufe gehoben worden. Ein weiterer Faktor ist die Plastikvermeidung in allen Bereichen wie im öffentlichen und im privaten Raum, sowie die Förderung alternativer Energieformen. Damit Langenzenn zukünftig wachsen kann ist eine moderate Ansiedelung von Familien, Bürgerinnen und Bürgern und Betrieben zu befördern, damit die Steuerkraft in Langenzenn weiter steigen kann. Das alles auch mit dem Anspruch, dass sozialer Wohnungsbau und Klimaschutz im Einklang mit dem Machbaren, Sinnvollem und ökonomisch Leistbaren erfolgen muss. Weniger Projekte jahrelang planen sondern die für die Stadtentwicklung wichtigen Vorhaben kraftvoll realisieren. Alles Tun und Handeln der Verantwortlichen muss zukunftsorientiert sein, denn unsere Kinder und Enkel wollen ein lebens- und liebenswertes Langenzenn auch in den nächsten Jahren und Jahrzehnten.

Mehr über meine Person werden Sie bestimmt in den nächsten Wochen und Monaten erfahren. Für Fragen und Anregungen stehe ich selbstverständlich auch schon jetzt gerne zur Verfügung: E-Mail alfred-jaeger@web.de oder Tel.-Nr.:09101-7383